logo pg Hammelburg

Über einen historischen Besuch durfte sich die Pfarrgemeinde Untererthal freuen, denn einen Kardinal hatte sie bisher noch nie begrüßen dürfen.

Groß war deshalb die Freude, als die Namen der diesjährigen Kardinalsanwärter bekannt wurden. War doch der mit den Pfarrgemeinden Unter- und Obererthal seit Langem freundschaftlich verbundene Erzbischof von Goa und Daman, Filipe Neri Ferrão, darunter zu finden.

Plötzlich und unerwartet ist Pfarrer Uwe Hartmann, Teampfarrer im Pastoralen Raum Kitzingen und Wallfahrtsseelsorger in Dettelbach, im Alter von 54 Jahren am Freitag, 5. August, gestorben. Als Kaplan hatte Hartmann u.a. ab September 1999 in Hammelburg und Untererthal gewirkt. Von Oktober 2000 bis 2001 war er Pfarradministrator von Hammelburg und Untererthal sowie Kuratus von Gauaschach.

farrer Edwin Erhard ist am Montag, 18. Juli, im Alter von 75 Jahren plötzlich in Münnerstadt verstorben.
Sein Tod lässt uns traurig zurück. Wir empfehlen ihn Gottes guten Händen.

Am 27. Juli feierten zahlreiche Menschen aus nah und fern das Requiem in seinem Heimatort Rannungen. Anschließend wurde er im dortigen Priestergrab beigesetzt.

... und weit darüber hinaus: Pfarrer Thomas Eschenbacher dankte Dieter Blum während des Gottesdienstes zum Patrozinium "St. Johannes der Täufer" am 26. Juni in der Stadtpfarrkirche für seinen treuen Dienst.

Zu einem gemeinsamen Gottesdienst waren die Katholik*innen unseres neuen Pastoralen Raums Hammelburg am 25. Juni auf die Trimburg eingeladen. Die gut besuchte Messfeier war inhaltlich und musikalisch abwechslungsreich gestaltet. Viele genossen anschließend Beisammensein und Bewirtung auf dem Burggelände, verbunden mit der großartigen Aussicht auf das Saaletal.

Oberstudienrat a. D. Monsignore Karlheinz Frühmorgen ist am 13. Juni verstorben. Nach dem Requiem in der Stadtpfarrkirche wurde er am 20. Juni auf dem Hammelburger Friedhof beerdigt.

Frühmorgen wurde 1938 in Bad Neustadt geboren. Aufgewachsen in Hammelburg engagierte er sich vielfältig in und für seine Heimatpfarrei und -stadt. 1963  wurde er hier auch zum Priester geweiht.

"Hoffnung" war das Stichwort in der Dialogpredigt von Barbara Oschmann und Pastoralreferent Markus Waite beim ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag in der Evangelischen Kirche "St. Michael" Hammelburg.

Treffen zum offenen Austausch von Unterstützer*innen und Gastgeber*innen in Hammelburg und Umgebung fand großen Anklang.
Die Veranstaltung fand am 2. Juni in der Aula der Grundschule statt. Eingeladen hatten die Hammelburger Koordinationsgruppe für Geflüchtete und die Stadt Hammelburg.

Die Erstkommunionfeiern waren in diesem Jahr auf viele Sonntage verteilt. Diakon Manfred Müller, Pfarrer Thomas Eschenbacher, viele Ehrenamtliche, die Eltern und die Kommunionkinder selbst haben sie mit viel Liebe gestaltet.

­