logo pg Hammelburg

Die Tafel Hammelburg stößt an ihre Grenzen!

Wolfgang Dünnebier schreibt in der "Main-Post" (16.07.2022), sie sei aus unserer Stadt "nicht mehr wegzudenken: Hier bekommen Hilfsbedürftige etwas zu essen. Zugleich ist die Lebensmittelausgabe ein beliebter Treff und eine Informationsbörse. Von der Gemeinschaft profitieren auch die Helfer*innen. Der Kontakt untereinander und die Freude am Helfen schaffen neue Einsichten in das eigene Leben. 'Das bringt Erfüllung und Spaß', erzählt eine Ehrenamtliche.

Bisher fanden sich auch genug unterstützende Hände. Aber jetzt schlagen die Verantwortlichen Alarm: Die Situation sei angespannt." Mittlerweile gibt es sogar einen Aufnahmestopp für neue Kund*innen.

"Um die Mehrbelastungen stemmen zu können, bleibt die Zahl der Abholenden momentan auf 80 begrenzt. Insgesamt können damit bis zu 320 Menschen versorgt werden. Es schmerzt, wenn manch Bedürftige*r jetzt wohl leer ausgeht.

'Wir schlagen pro Donnerstag (dem Öffnungs- und Abholtag der Tafel) rund eine Tonne Waren um', schätzt Patrick Bindrum, Vorsitzender des Trägervereins. Ihrem Anspruch will die Tafel aber weiter gerecht werden. Schriftführer Werner Bergmann: 'Wir wollen unsere Kund*innen ernst nehmen und ihnen Würde geben.' Das biete reichlich Anknüpfungspunkte: Jede*r könne dort zupacken, wo es ihm*ihr besonders liege. Gefragt seien Fahrer*innen, Lebensmittel-Aufbereiter*innen und Helfer*innen bei der Ausgabe."

Die Verantwortlichen schreiben: "Der Wille ist da; leider fehlen uns die nötigen Mittel! Leere Regale sind die Folge von Armut in Deutschland und Krieg in der Ukraine. Auch die steigenden Treibstoffkosten sind eine zunehmende Belastung. Dennoch möchten wir die Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, nicht allein lassen und Bedürftige nicht abweisen. Deshalb bitten wir um Unterstützung!"

 

Wie Sie helfen können:

  • Gutschein für Supermarkt oder Drogerie
  • Kauf und Spende einer Lebensmitteltüte in den Supermärkten
  • Geldspende an
    Tafel Hammelburg e.V.
    IBAN DE73 7935 1010 0008 2202 95
    Sparkasse Hammelburg (BIC: BYLADEM1KIS)
  • Abgeben von haltbaren Lebensmitteln im Gebäude der Tafel am Bahnhof. Weiteres nach Absprache
  • Mitgliedschaft mit einem Jahresbeitrag von nur 15 Euro

"Wir freuen uns über alles, was es uns möglich macht, das zu tun, für das wir stehen:
Menschen in Not mit Lebensmitteln zu versorgen!"

Nachrichten

25 Jahre "Sing´n´Swing"

Das Hammelburger Ensemble "Sing'n'Swing" feiert "Silbernes": Seit 25 Jahren präsentiert die Gruppe unter Leitung von Paul Oschmann Pop, Rock, Jazz, Swing, A-Cappella-Gesang oder auch mal einen Gospel ...

Euch schickt der Himmel

Bundesweite "72-Stunden-Aktion" hat von Donnerstag bis Sonntag, 18. - 21. April, "die Welt ein bisschen besser" gemacht. In unserer Pfarreiengemeinschaft haben sich Ministrant*innen mit einem ...

Neuer Weihbischof heißt Paul Reder

Papst Franziskus ernennt Teampfarrer im Pastoralen Raum Schweinfurter Mainbogen mit Sitz in Heidenfeld zum Weihbischof in Würzburg Paul Reder ist neuer Weihbischof in Würzburg. Papst Franziskus ...

Jugendliche empfangen Sakrament der Firmung

26 Jugendliche unserer Pfarreiengemeinschaft haben sich in den letzten Monaten mit dem "Stark!Weg" vorbereitet. Jetzt war es so weit: Weihbischof Ulrich Boom spendete ihnen im Rahmen einer Messfeier ...

Zwei Jahre Krieg - zwei Jahre Mahnwache

Seit dem 24. Februar 2022 tobt der Angriffskrieg Russlands in der Ukraine. Und seit dem 25. Februar 2022 finden Mahnwachen gegen diesen und andere Kriege auf dem Hammelburger Marktplatz statt. ...

Stabwechsel am Mittagstisch in Hammelburg

Lydia Kamm gibt Verantwortung nach 15 Jahren ab 1 ½ Jahrzehnte lang hat Lydia Kamm das "Gemeinsame Mittagessen" im Johannes-Martin-Haus organisiert. Zusammen mit der Kolpingsfamilie, ...

­