logo pg Hammelburg
Schwester Johannita Sell schickt Grüße in die Heimatgemeinde – Schwester Johannita Sell meldete sich per E-Mail bei Pfarrer Thomas Eschenbacher und kündigt ihren Besuch für das Frühjahr an.

Gesendet: Freitag, 27. Januar 2017
An: Thomas Eschenbacher
Betreff: Liebe Gruesse

Gruess Gott, Herr Pfarrer,

sicher warten Sie schon lange auf einen Gruss von mir. Ich wollte auch zu Weihnachten und zum Neuen Jahr schreiben, aber dann wartete ich immer auf ein Foto von Sr. Deca mit unseren Musikanten, aber leider kam so viel dazwischen und jetzt ist sie noch in Óbidos, wo sie an einem Seminar teilnimmt.

Ich kam vor 2 Tagen aus Recife zurueck, wo ich an unseren Exerzitien und dem Provinzkapitel teilnahm. Sicher haben Sie manches ueber Lukas Baden erfahren, der ja mit den anderen Freiwilligen ueber Weihnachten und Neujahr hier bei uns in Juruti Velho war, und ich glaube, es hat ihnen gefallen. Mit grosser Freude erhielt ich Ihren Weihnachtsgruss mit dem schoenen Kalender, meinen innigsten Dank.

Zur Zeit sind unsere junge Musikanten in Juruti noch zu einem Gitarrenkurs, sie werden in der Messfeier anlaesslich der Erhebung zur Pfarrei spielen. Somit sind die Gitarren aus Hammelburg sehr wertvoll [siehe Foto!]. Ich habe die Einladung fuer Sie fuer diese Feier mit nach Recife gnommen und unsere Generaloberin hat sie von Augsburg abgeschickt. Lukas sagte mir, dass sie jetzt nicht kommen, aber dann spaeter wieder einmal.

Ich habe heuer Heimaturlaub und mein Flug mit Sr. Brunhilde ist schon auf den 2. Mai gebucht.

In dankbarer Verbundenheit gruesst Sie herzlich
Ihre M. Joanita

­