logo pg Hammelburg

Ostergrüße:

Ich wünsche euch an Ostern die Kraft zum Neuanfang im Glauben und in der Gestaltung des eigenen Lebensglücks!
Euer Pfarrer Thomas Eschenbacher

Mit der Auferstehung Jesu ist die Hoffnung, dass da etwas ist, was uns immer trägt, in der Welt endgültig verankert worden. Diese Hoffnung kann uns nichts und niemand mehr nehmen: kein Mensch, kein Staat, keine Herausforderung und schon gar keine Pandemie.
Ich wünsche Ihnen, dass diese in Jesus begründete Hoffnung Sie immer trägt. Frohe und gesegnete Ostern!
Ihr Andreas Wacker, Vorsitzender des Gemeinsamen Ausschusses der Pfarreiengemeinschaft

Der auferstandene Jesus sagte immer wieder zu seinen Jüngern: "Friede sei mit euch!"
Wir wünschen allen Hammelburgern, dass dieser Friede sie berühre und ihr Leben reich mache.
Robert und Adelheid Augustin, Pfr., Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Michael

Ostern ist das Fest der Lebensfreude! Ostern feiert das Glück, ein Mensch zu sein!
Ich wünsche uns allen, dass wir unser Leben als eine einmalige Chance wahrnehmen, um eine reife Persönlichkeit, ein glücklicher Mensch und ein liebevoller Mitmensch zu werden. Dann ist Ostern gelebtes Leben! So trägt sich auch die Last des Lebens leichter.
Edwin Erhard, Pfarrer i.R.

Ich wünsche uns eine Begegnung mit dem Auferstanden und dass durch ihn neue Hoffnung, Freude, Frieden, Orientierung und Kraft in unser Leben kommt. Jesus Christus ist lebendig, und er lässt sich finden: im Gebet, beim Spazierengehen in der neu erwachten Natur, im Gottesdienst, im Gespräch mit dem Nachbarn, beim Lesen in der Bibel, wenn wir uns um andere kümmern.
Jutta Dünnebier, Pastorin der Freien Christengemeinde Saaletal

Liebe Hammelburger*innen,
"manchmal stehen wir auf, stehen wir zur Auferstehung auf mitten am Tage". So schreibt Marie Luise Kaschnitz in ihrem Gedicht "Auferstehung".
Ich wünsche Ihnen, dass Sie nicht nur an Ostern, sondern auch im Alltag solche Momente erleben - Momente, in denen Sie unerwartet aus Hoffnungslosigkeit, Trauer oder Angst wieder auf(er)stehen zu Hoffnung, Freude und Mut!
Sophia Hose, Ministranten-Vertreterin St. Johannes Hammelburg

Liebe Hammelburger Gemeinde!
Wir wünschen jedem Einzelnen, ob "Groß oder Klein", ein farbenfrohes und sonniges Osterfest in dieser momentan grauen Zeit. Genießt die tollen kleinen und außergewöhnlichen Momente, auf dass es wieder heller wird in unseren "großen und kleinen Herzen"!
Mia Lamprecht, Kommunionkind, und Adriana Lamprecht, Mutter

Ich wünsche Ihnen zu Ostern 2021 ein tiefes Gottvertrauen, damit Mut und Zuversicht wachsen! Und vor allem: Offene Augen und Ohren für kleine Überraschungen und "Auferstehungserfahrungen" in Ihrem Alltag!
Barbara Oschmann, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats St. Johannes Hammelburg

Mit dem österlichen Liedvers Gotteslob Nr. 323 "Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt ..." wird die Osterfreude in ihrer ganzen Fülle ausgedrückt.
Und so wünsche ich Ihnen, gestärkt durch unseren österlichen Glauben, mit Mut und Zuversicht in die Zukunft zu gehen!
Dieter Blum, Kirchenmusiker und Stadtkantor

Die Taufe schenkt Anteil am Leben des Auferstandenen. In Leid und Freude haben wir dadurch Mut und Kraft für unseren Einsatz für die Kirche und Gesellschaft.
Dr. Wilhelm Mahlmeister, Pfarrer i.R.

Unsere Fastenzeit - normalerweise 40 Tage - dauert nun schon einige Monate.
Ich wünsche uns zu Ostern, dass Christus, das Licht, die Dunkelheit um uns vertreibt und unsere Herzen und Gedanken wieder hell werden vom Licht der Auferstehung!
Siegfried Schilling, Kirchenpfleger St. JOhannes Hammelburg

Das Leben sucht sich seinen Weg: Im Glück und im Unglück, in der Weite und der Enge, im himmelhochjauchzend und im zutodebetrübt. Es reißt nicht ab. Immer anders als gedacht und geplant kommt es daher. Es geht weiter. Für Gott ist nichts unmöglich.
Frohe Ostern!
Elke Wallrapp, Pastoralreferentin in der Pfarreiengemeinschaft "Saalekreuz", wohnhaft in Hammelburg

"Unsere Hoffnung muss immer größer sein als unsere Sorge, unsere Erwartung immer größer als unsere Erinnerung."
Dieses Zitat des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau sehe ich gerade in dieser schwierigen Zeit als äußerst ermutigend an. Es hat für mich auch sehr viel mit Ostern zu tun, dem Fest des Lebens.
Das leere Grab und die weggewälzten Steine bringen ganz viel Zuversicht zum Ausdruck. Wir sollten dazu bereit sein, immer wieder Steine wegzurollen, Schwierigkeiten zu überwinden, Zweifel und Ängste zu verlieren, Mut zu fassen, Vertrauen zu haben und überzeugt sein von Dingen, die man manchmal auch nicht sehen kann.
Es kommt auf uns alle an, dass wir auch gestärkt aus schwierigen Situationen hervorgehen, so wie es die Gruppe "Viva Voce" so bewegend singt:
"Halt mer zamm in wilden Zeiten, ... es geht schon weiter, und die Sonn geht wieder auf, wo was Altes wegfällt, bricht was Neues an."
Bei all dem haben wir durch das Osterfest die Gewissheit, dass immer jemand an unserer Seite mit uns geht.
Ihnen allen ein frohes, hoffnungsvolles und gesegnetes Osterfest!
Ihr Armin Warmuth, Erster Bürgermeister

Nachrichten

Auf Ostern zu: Vorschläge für Paare und Familien zu Hause

"Hauskirche" und Gebetszeiten: Ideen für die Fastenzeit, die Kartage und Ostern als Vorlagen zum Download, zum Ausdrucken oder zum Abruf über Tablet ...

Aus Hammelburg für Hammelburg

Ostergrüße: Ich wünsche euch an Ostern die Kraft zum Neuanfang im Glauben und in der Gestaltung des eigenen Lebensglücks! Euer Pfarrer Thomas Eschenbacher ...

Jesus, denk an mich!

Ein Karfreitags-Impuls vom Kreuzweg am Kloster Altstadt, Hammelburg: Der Bildhauer Johann Jakob Faulstieg und sein Helfer Frater Wenzeslaus Marx hätten heute - fast 300 Jahre nach Schaffung ...

Mitmach-Tüte vom KinderKirchen-Team

Aktion: Ostern fällt nicht aus! Wir waren überwältigt von Eurem großen Interesse: Alle Tüten sind mitgenommen worden! Wer ihren Inhalt im Nachhinein bekommen möchte, meldet sich bei Gemeindereferentin ...

Kirchliches Hilfswerk "Misereor"

Es geht! Anders. Mit seiner diesjährigen Fastenaktion lädt das kirchliche Hilfswerk "Misereor" ein, unsere Lebensweise neu auszurichten: In der "Corona-Krise" haben wir gelernt, dass ein anderes, ...

Warum die Caritas "Nein" sagt

Skandal um die Bezahlung der Pflegekräfte? Nun hat es der vermeintliche Skandal sogar in die renommierte "heute-show" (ZDF, 12.03.2021) und in die "Anstalt" (ZDF, 16.03.2021) geschafft. Die ...

­