logo pg Hammelburg

Spenden willkommen!

Der Kapellenkreuzweg am Saalecker Berg ist ein künstlerisch wertvolles Kulturgut aus dem Jahr 1733, angelegt von den Franziskanern und geschaffen vom Hammelburger Bildhauer Johann Jakob Faulstieg und Frater Wenzeslaus Marx. Nach dem 1710 am Kreuzberg errichteten Kapellenkreuzweg ist der Hammelburger der zweite im süddeutschen Raum.

Nach einer Generalsanierung 1994 - 1996 ermöglichte ein Wartungsvertrag mit einem Restaurator Pflege- und Unterhaltsarbeiten, die dem weiteren Verfall vorbeugten. Spenden aus der Bevölkerung und Zuschüsse finanzierten seit 2003 die notwendigen Arbeiten.

Die letztjährige Wartung stellte erhebliche Frostschäden an den Beinen der Gekreuzigten an der 12. Station fest, und eine umgehende Restaurierung wurde notwendig. Sie zeigte, dass der seinerzeit aufgebrachte Schutzanstrich allmählich versagt und einen neuen Anstrich erfordert. Er soll Wasser abhalten, aber dampf-diffusionsfähig sein. In Absprache mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalschutz (BLfD) wurden Musterplatten mit verschiedenen Anstrichen installiert. Ein Ortstermin mit dem Stein-Sachverständigen des BLfD und Restaurator legt fest, welches Material zur Anwendung kommt. Nach Klärung von Kosten und Finanzierung sowie Genehmigung durch das BLfD können Reinigung und Anstrich durchgeführt werden.

Die Gesamtkosten werden mit ca. 18.000 Euro veranschlagt, und das wird nicht ohne weitere Spenden gehen. Wer sein "Scherflein" dazu beitragen kann, ist herzlich willkommen! Einzahlungen sind auf ein zweckgebundenes Konto der Stadt mit dem Verwendungszweck "Kapellenkreuzweg Hammelburg" möglich:
Merkurbank HAB: IBAN DE 69 7013 0800 0001 2198 63

Für ihre Mithilfe danke ich schon im Voraus mit einem herzlichen „Vergelt‘s Gott“,
Reiner Baden, Betreuer des Kreuzwegs

Nachrichten

Jugendliche "unterwegs in eine neue Zeit"

50 Menschen zwischen 6 und 66 aus unserer Pfarreiengemeinschaft und darüber hinaus ließen sich zum allerersten Gottesdienst des Jahres im Steinthal locken. Bei guter Stimmung und bestem ...

Corona auch in Juruti Velho / Brasilien bedrohlich

Dom Bernardo Bahlmann, Bischof von Óbidos (Partnerbistum von Würzburg, in dem auch unsere brasilianische Partnergemeinde Juruti Velho liegt), schreibt über die "Corona-Lage ...

Bischof Anton Schlembach beigesetzt

Er stammte aus dem Bistum Würzburg, er war Religionslehrer in Hammelburg, und er war zeitlebens mit seiner fränkischen Heimat verbunden: Der aus Großwenkheim stammende Bischof em. Dr. Anton Schlembach ...

Pfarrgemeinderat Hammelburg erstmals als Videokonferenz

Die letzte Sitzung war im Januar; dann kam "Corona": Seit fünf Monaten hatte sich der Pfarrgemeinderat "St. Johannes" Hammelburg nicht mehr getroffen, und jetzt wurde es mal wieder Zeit ...

Schön, dass wir vernetzt sind!

Geplant war für Sonntag, 21. Juni, in "St. Johannes der Täufer" Hammelburg die Feier des Patroziniums (eigentlich 24. Juni) mit Festgottesdienst und Pfarrfest. Aus bekannten Gründen war das nicht ...

Fronleichnam ohne Prozessionen, aber ...

Im Zeichen der "Lockerungen trotz Corona" haben wir in unserer Pfarreiengemeinschaft einige wenige öffentliche Messen zum Fronleichnamsfest gefeiert ...

­