logo pg Hammelburg

Schon das zweite Mal konnte die KiTa in Obereschenbach ihren "Acker" bepflanzen. Das Projekt gehört zur "Ackerdemie", als die die KiTa seit diesem Frühjahr firmiert.

Im Garten befindet sich ein kleiner Acker, den die Mitarbeiterinnen mit den Kindern bewirtschaften. Die sind mit großer Begeisterung bei der Sache und freuen sich jedes Mal, wenn es heißt: "Ackerkinder, es geht raus zur Ernte!"

Im Projekt "Ackerdemie" baut die KiTa eigenes Gemüse an, das zum Frühstück gegessen wird. Der KiTa ist es wichtig, dass die Kinder wertschätzend mit der Natur und ihren Früchten umgehen. Das erlernen sie auch dadurch, dass sie wahrnehmen, wieviel Arbeit der Anbau macht und wie lecker Obst und Gemüse frisch aus dem Garten ist. Die Kinder lernen dadurch, woher unsere Lebensmittel kommen, und sie übernehmen Verantwortung. "Ziel ist es, spielerisch mit allen Sinnen zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel" zu gelangen (Ackerdemie e.V., der die KiTa unterstützt).

MEHR > Ackerdemie

­