logo pg Hammelburg

Wie allgemein bekannt, sind in diesen Wochen alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt.
Natürlich sind auch die kirchlichen Termine betroffen:

Alle Gottesdienste, andere Veranstaltungen, Gremien-Treffen usw. entfallen bis auf weiteres, mindestens bis zum 19. April!

Für die Gottesdienste bieten wir Ihnen eine
"Online-Alternative"
(siehe den Beitrag
"Es gibt ein kirchliches Leben in der Krisenzeit").

Wenn Sie den Rat oder die Unterstützung eines Seelsorgers wünschen, sind wir selbstverständlich für Sie da. Wenden Sie sich gern per Telefon oder E-Mail an uns:
Kontaktdaten des Seelsorgeteams

Wir versuchen auch weiterhin, Sie auf dem Laufenden zu halten. Bitte informieren Sie sich hier und in unseren weiteren Veröffentlichungen!
Und bleiben Sie gesund!

Das Seelsorgeteam
unserer Pfarreiengemeinschaft

Was Sie noch wissen sollten:

  • Unsere Kirchen sind für das persönliche Gebet geöffnet.
    Bitte betreten Sie sie nicht in Gruppen.
    Dort haben wir das Weihwasser entfernt. 
    In den Kirchenbänken sollten Sie Abstand halten.
  • Spenden für das Wirken der Kirche sind auch weiterhin möglich: 
    in den Kirchen oder per Überweisung. 
    Natürlich sind auch den Hilfswerken (z.B. Misereor) Spenden willkommen - gerade jetzt!
  • Die Pfarrbüros sind für Besucher*innen geschlossen.
    Auch unser zentrales Pfarrbüro in Hammelburg ist während der sonst üblichen Öffnungszeiten
    ausschließlich telefonisch erreichbar: Telefon 09732 2018.
    Zu anderen Zeiten erfahren Sie dort eine Notfall-Nummer für dringende seelsorgliche Angelegenheiten.
  • Taufen und Trauungen (Hochzeiten) werden verschoben; ausschließlich Nottaufen sind möglich.
    Ist Ihre Trauung oder die Taufe Ihres Kindes für die Zeit kurz nach dem 19. April geplant, dann setzen Sie sich bitte mit dem Pfarrbüro Hammelburg in Verbindung, damit wir überlegen, ob die Feier am vorgesehen Termin stattfinden kann und soll.
  • Die Erstkommunion-Feiern, die vom Weißen Sonntag, 19. April, bis Sonntag, 3. Mai,
    in den Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft stattfinden sollten, werden verschoben.
    Die noch ausstehenden gemeinsamen Termine der Vorbereitung sind bis auf weiteres abgesagt.
    Die Familien der Kommunionkinder sind informiert
    und erhalten zu gegebener Zeit auch auf unseren Internetseiten aktuelle Nachrichten.
  • Der für den 27. März geplante Gottesdienst mit Firmung ist bis auf weiteres verschoben. 
    Die Firmlinge und ihre Familien erhalten zu gegebener Zeit auch auf unseren Internetseiten aktuelle Nachrichten.
  • Die Haus-(Kranken-)Kommunion bringen wir vorerst nicht in die Haushalte.
  • Im Notfall spenden wir aber an Einzelne die Krankensalbung 
    und begleiten natürlich weiterhin Sterbende und ihre Familien.
  • Beisetzungen feiern wir im engsten Familienkreis auf dem Friedhof am Grab.
    Auf die Verstorbenen wird i.d.R. per Aushang aufmerksam gemacht, der aber nicht den Termin der Beisetzung enthält.
    Requien (Totenmessen) sind im Moment nicht möglich; wir werden sie aber zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, vermutlich als gemeinsames Requiem. Dies kündigen wir rechtzeitig an. Und schon jetzt gedenken wir der Verstorbenen in unseren Internet-Gottesdiensten.
  • Messbestellungen sind ausschließlich telefonisch möglich.
    Für die Zeit nach dem 19. April können wir Messen derzeit nur unter Vorbehalt annehmen!
    Für die Zeit bis zum 19.04. bereits vorgesehene Messintentionen müssen nicht zwingend verschoben werden: In den Gottesdiensten, die wir live übertragen, nehmen wir die des jeweiligen Tages auf, die sonst in den Gemeinden gefeiert worden wären. Damit können die Angehörigen sicher sein, dass für ihre Verstorbenen auch in dieser Zeit intensiv gebetet wird.
  • Unsere Gemeindehäuser incl. das Pfarrzentrum Hammelburg bleiben vorerst geschlossen.
  • Die üblichen Besuche bei Jubilar*innen (hohe runde Geburtstage, Ehejubiläen) dürfen wir ebenfalls bis auf weiteres nicht durchführen. Die Glückwünsche werfen wir aber in den Briefkasten.

Warum?

Mit diesen Maßnahmen folgen wir einem "Dekret" unseres Bischofs vom 16.03.2020, 
das Sie neben anderen Verlautbarungen zur aktuellen Situation 
auf den Internet-Seiten des Bistums Würzburg finden.

Dort sind auch die wichtigsten Fragen und Antworten zur "Corona-Krise" aus kirchlicher Sicht zusammengestellt.
Und wenn Ihre Frage nicht dabei ist, dann wenden Sie sich bitte an die Hotline, an der Ihre Fragen entgegengenommen werden. Sie erhalten dann einen Rückruf oder eine Mail:

Hotline
0931 386-22222
Montag bis Freitag 07:00 -10:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr


"Ihre Gesundheit steht an erster Stelle.
Gehen Sie kein Risiko ein.
Denken Sie an die Schwachen in unserer Gesellschaft
und handeln Sie, wenn möglich, mit Mitgefühl für sie.
Bitte passen Sie auf sich selbst auf und passen Sie aufeinander auf."

Jürgen Klopp, Fußballtrainer des FC Liverpool

Nachrichten

Pfarrer Eschenbacher feiert wieder Messe

Hammelburg. Der erste Gottesdienst von Pfarrer Thomas Eschenbacher nach seiner langen „Zwangspause“ – im Bild sozusagen  als „Arbeitszimmer-Gottesdienst“, passend in Zeiten von Corona-Krise und „ ...

Sternsingeraktion 2020 in Hammelburg

Auch in diesem Jahr fand wieder die alljährliche Sternsingeraktion in Hammelburg statt ...

sternsinger

Untererthaler Sternsinger sammeln 2020 für Kinder im Libanon und weltweit

In drei Gruppen zogen auch in diesem Jahr die Sternsinger unserer Pfarrei St. Martin Untererthal, die im Aussendungsgottesdienst von Diakon Waldemar Mützel für Ihre Mission gesegnet wurden, von Haus ...


Ministranteneinführung 2019

Neue Ministranten eingeführt – Über 5 neue Ministranten darf sich die Pfarrgemeinde St. Martin in diesem Jahr freuen. Mit Bastian Brustmann, Eva Knüttel, Lars Teichmann sowie Simon und Johanna Popp, ...

Von der Saale an den Amazonas

Freitag, 22. November, 19:00 Uhr, Markthalle – Am 8. September gründete eine Hammelburger Delegation mit den Menschen in der brasilianischen Amazonasgemeinde Juruti Velho eine "Partnerschaft mit Herz ...

Das Pfarrzentrum als Ort der Begegnung und der Gemeinschaft am Leben erhalten

Sonntag, 15. Dezember, 10:30 Uhr, Stadtpfarrkirche – Regelmäßige Kollekten als für den Erhalt unseres Treffpunktes von Pfarrei und Pfarreiengemeinschaft ...


­