logo pg Hammelburg

... unter erschwerten Bedingungen

Dienste und Angebote der "Caritas" sind in dieser Zeit gefragter denn je. Nicht zuletzt durch die "Corona"-Pandemie wenden sich mehr Menschen hilfe- und ratsuchend an die Einrichtungen dieses katholischen Wohlfahrtsverbandes. Auch in den Pfarreien wird spürbar: Hilfe tut not. Zusätzlich engagiert sich die Caritas für Flüchtlinge - nicht nur, aber auch aus der Ukraine,

Sammlung von Montag, 26. September, bis Sonntag, 2. Oktober
Kollekte in den Gottesdiensten am Samstag / Sonntag, 24./25. September

Informationen in Ihrem Briefkasten
Wir bitten um Ihre großzügige Spende!

Gleichzeitig mit dem erhöhten Hilfebedarf brechen der Kirche und ihrer Caritas Steuergelder in Millionenhöhe weg. Während einige Arbeitsfelder durch Staat und Kommunen bezuschusst werden, sind andere ausschließlich durch Kirchensteuern und Spenden möglich, z.B. Allgemeine Sozialberatung, Migrationsberatung, Bahnhofsmissionen, Caritasläden oder Wärmestuben.

Spenden - aber wie?

Die Herbstsammlung der Caritas findet unter Corona-Bedingungen und wieder überwiegend ohne Hausbesuche statt. Dadurch gibt es weniger Möglichkeiten für die Caritas, Spenden zu bekommen. Wenn Sie einen Aufruf in ihrem Briefkasten finden, prüfen Sie bitte wohlwollend, ob Sie einen Geldbetrag für ihre Arbeit entbehren können - auch über den offiziellen Sammel-Zeitraum 26. September - 2. Oktober hinaus:

  • Sie können Ihre Spende in bar abgeben: 

    - für Hammelburg "St. Johannes" im Pfarrbüro Hammelburg

    - für die Dörfer unserer Pfarreiengemeinschaft: beim*bei der örtlichen Kirchenpfleger*in
  • Sie können überweisen:

    - für Hammelburg "St. Johannes": Konto der Kath. Kirchenstiftung Hammelburg 
    Konto HAB KathKirchenStiftung DE54790650280204400240

    - für die Dörfer unserer Pfarreiengemeinschaft: Konto der örtlichen Kirchenstiftung

    - an den Diözesan-Caritasverband


Wohin die Spenden fließen

Bewährt hat sich die Verteilung der Spendengelder auf den drei Ebenen der Caritas:

  • 30 Prozent bleiben in der sammelnden Pfarrei
  • 40% erhält der Kreisverband
  • 30 % der Caritasverband des Bistums Würzburg für überregionale Anliegen

Die Caritas steht mit ihren Angeboten allen Menschenzur Seite – unabhängig von Herkunft und Glauben. Deshalb richtet sich die Bitte um Unterstützung auch nicht nur an Katholik*innen, sondern an alle, die das caritative Engagement von Menschen für Menschen in Unterfranken fördern wollen.

Unser Dank gilt allen, die sich für die Caritas-Sammlung engagieren!

 

Wenn Sie mehr wissen wollen

Nachrichten

Kardinal Filipe zu Gast in Untererthal

Über einen historischen Besuch durfte sich die Pfarrgemeinde Untererthal freuen, denn einen Kardinal hatte sie bisher noch nie begrüßen dürfen. Groß war deshalb die Freude, als die Namen der ...

Pfarrer Uwe Hartmann verstorben

Plötzlich und unerwartet ist Pfarrer Uwe Hartmann, Teampfarrer im Pastoralen Raum Kitzingen und Wallfahrtsseelsorger in Dettelbach, im Alter von 54 Jahren am Freitag, 5. August, gestorben. Als Kaplan ...

Pfarrer Edwin Erhard verstorben

farrer Edwin Erhard ist am Montag, 18. Juli, im Alter von 75 Jahren plötzlich in Münnerstadt verstorben. Sein Tod lässt uns traurig zurück. Wir empfehlen ihn Gottes guten Händen. Am 27. Juli feierten ...

30 Jahre an der Orgel in Hammelburg

... und weit darüber hinaus: Pfarrer Thomas Eschenbacher dankte Dieter Blum während des Gottesdienstes zum Patrozinium "St. Johannes der Täufer" am 26. Juni in der Stadtpfarrkirche für seinen treuen ...

Aussichten, die beflügeln

Zu einem gemeinsamen Gottesdienst waren die Katholik*innen unseres neuen Pastoralen Raums Hammelburg am 25. Juni auf die Trimburg eingeladen. Die gut besuchte Messfeier war inhaltlich und musikalisch ...

Monsignore Karlheinz Frühmorgen verstorben

Oberstudienrat a. D. Monsignore Karlheinz Frühmorgen ist am 13. Juni verstorben. Nach dem Requiem in der Stadtpfarrkirche wurde er am 20. Juni auf dem Hammelburger Friedhof beerdigt. Frühmorgen ...

­